Wemo erweitert und investiert in Europa

<- zurück zu neuigkeiten

2023-12-15

Im Mai 2023 wurde Wemo von dem japanischen Unternehmen Yushin übernommen, und nun werden die Synergieeffekte langsam sichtbar. Es gibt Gerüchte über eine Expansion und einen Fokus auf Deutschland, wobei nun Europa in der Verantwortung von Yushin liegt. Wir haben uns mit Johannes Kjellgren, dem CEO von Wemo Automation AB, unterhalten.

Johannes beginnt damit zu erklären, dass Wemo ein Unternehmen in Deutschland gegründet hat, die Wemo Automation GmbH. Gleichzeitig hat Yushin sein deutsches Büro verlegt. Wie passen diese Teile zusammen?

Wemo trägt die Verantwortung für Europa in Bezug auf Yushins Produkte

„Wemo ist seit vielen Jahren auf dem deutschen Markt präsent und wir fühlen uns hier zuhause. Yushin möchte, dass wir den Verkauf in Europa steigern, und indem wir ein lokales Büro haben, zeigen wir unsere langfristige Verpflichtung, letztendlich die gesamte DACH-Region (Deutschland, Österreich, Schweiz) zu unterstützen. Im Januar werden zwei Servicetechniker ihre Arbeit in Deutschland aufnehmen, und im Jahr 2024 werden wir Verkäufer einstellen und bei Bedarf weitere Servicetechniker.“

Johannes Kjellgren, CEO at Wemo

Johannes erklärt, dass Wemo in den kommenden Jahren eine deutsche Organisation für Vertrieb, Service, Training und Projektmanagement aufbauen wird. Yushin verlagert sein europäisches Büro, sie verlassen Europa also nicht – ganz im Gegenteil!

„Das Europabüro befindet sich nun bei uns bei Wemo, und wir werden sowohl die Kunden von Yushin als auch unsere eigenen Kunden betreuen. Das bedeutet, dass wir sowohl den Verkauf als auch den technischen Support für alle europäischen Kunden und Wiederverkäufer von Yushin, mit Ausnahme des Vereinigten Königreichs und Irland, übernehmen. Wir sind überzeugt, dass dies allen zugutekommen wird – Wemo, Yushin, den Wiederverkäufern und vor allem den Kunden.“

Wemo erweitert sich um 4.000 Quadratmeter

Johannes Kjellgren ist begeistert von den Möglichkeiten, zwei Marken zu vertreten, er erkennt aber auch die damit verbundenen Heraus-forderungen an.

„Den Aufbau von zwei Marken erfordert Ressourcen. Wir freuen uns, dass wir von unseren Eigentümern uneingeschränkt unterstützt werden. Wir haben die Genehmigung erhalten, uns zu erweitern und die Anlagenfläche in Värnamo praktisch zu verdoppeln, und wir werden in unsere Mitarbeiter investieren, um für zukünftige Herausforderungen gut gerüstet zu sein.

Ich habe es schon früher gesagt und ich sage es wieder: Yushin hat bestätigt – und gezeigt –, dass sie die Marke Wemo weiter ausbauen wollen. Wir können die Vorteile beider Unternehmen nutzen, und wir sehen bereits, dass unsere Ambition, dass 1 + 1 zu 3 wird, langsam Form annimmt.“


Related articles:

Wemo gehört zu Yushin »

Neuer Besitzer bei Wemo »